Nachtragshaushalt 2018 positiv – Gebühren für Niederschlagwasser steigen moderat

14. Dezember 2018

In der letzten Gemeindevertretersitzung am 13.12.18 herrschte Einstimmigkeit unter allen Fraktionen im Parlament. Der Nachtragshaushalt schloss wie erwartet positiv ab, hierfür gab es Lob an die Gemeindeverwaltung, u. a. auch vom FDP-Fraktionvorsitzenden Ralf-Urs Giesen. Der Nachtragshaushalt wurde einstimmig angenommen.

Die Rückkalkulation der Wassergebühren für die Jahre 2013-18 hat zur Folge, dass im Bereich Trinkwasser für die kommenden zwei Jahre niedrigere Preise genommen werden. Leider wird diese Einsparung für die Bürger von höheren Ausgaben für das Niederschlagwasser zu Nichte gemacht. Hier ergab die Nachkalkulation, dass ein Anstieg um ca. 65% für das Jahr 2019 gerechtfertigt wäre. Alle Fraktionen waren sich aber einig die Bürger nicht mit diesem starken Anstieg zu belasten, man einigte sich auf einen Anstieg von 35%, so dass der Betrag mit 0,85€/m² festgelegt wurde.

Zum Schluss sei noch den Mitarbeitern der Gemeinde Malsfeld für die geleistete Arbeit in 2018 gedankt!!!